Venedig im Schnee 
Komödie von Gilles Dyrek
 
Es geht um zwei Paare und ein Abendessen, das im Chaos endet. 

Paar EINS, Patricia (Elisabeth Rausch) und Christophe (Helmut Basler), hat gerade heftig gestritten, ist aber bei Paar ZWEI Natalie (Anneliese Hofbauer) und Jean-Luc (Bernhard Heil) eingeladen. Diese turteln in ihrem noch nicht fertigen Loft heftig miteinander.
Da aber Patricia aus Wut anfangs nichts sagt, wird sie von den beiden Gastgebern für eine Ausländerin gehalten.

Patricia steigt darauf ein, erfindet das Land Chouwenien und kann daraufhin in einer slawischen Kunstsprache so ziemlich allen die Meinung sagen. Anfangs zurückhaltend, muss aber auch Christophe mitspielen, weil er nicht sein Gesicht und schon gar nicht Patricia verlieren will.
So kommt es, dass Patricia und Christophe Spenden für Chouwenien sammeln und die halbe Wohnung der Gastgeber ausräumen ... (Theaterverlag Desch).

Regie: Veronika Pernthaner

Der Autor:

Gilles Dyrek wurde 1966 in Paris geboren. Parallel zu seiner Karriere als Schauspieler in Theater und Fernsehen spielte und inszenierte er in Frankreich auch viele seiner eigenen Stücke. 
Venise sous la neige (Venedig im Schnee) wurde im Juni 2003 im Théâtre de la Pépinière-Opéra in Paris uraufgeführt. 

Venedig im Schnee, Copyright Paul Silberberg